Cardio-Training – Mit System und Prinzipien zu schnellen Erfolgen

Cardio Training Abnehmen

Cardio Training Abnehmen

Es gibt viele Wege, sein Gewicht zu reduzieren und gleichzeitig sein Wohlbefinden zu steigern. Ein effektives Cardio-Training ist und bleibt ein wichtiger Bestandteil jeder erfolgreichen Diät oder beim Vorhaben, sein Gewicht und Körperfett zu reduzieren. Beim Cardio-Training oder Herz-Kreislauf-Training, wie es eigentlich heißt, gibt es viele Dinge, die man automatisch richtig macht, allerdings auch eine Fülle von potenziellen Fehlerquellen, die das Abnehmen schnell zunichtemachen können. Mit dem folgenden Artikel soll Klarheit über die essenzielle Bedeutung der Grundprinzipien des erfolgreichen Ausdauertrainings geschaffen werden. Denn Training ist nicht gleich Training.

 

 

Grundprinzipien eines erfolgreichen Cardio Trainings zum Abnehmen

 

Nur was Spaß macht, wird von Dauer sein

Wenn du keine Lust auf Training auf dem Laufband hast, dann lasse es sein. Es macht wenig Sinn, sich einem Ausdauertrainingsgerät zu widmen, wenn man absolut keine Lust darauf hat. Es gibt eine Fülle von sportlichen Aktivitäten und Geräten zur Auswahl, versteife dich also nicht auf eines, das dir keinen Spaß macht. Suche dir eine Sportart oder ein Gerät aus, das dir wenigstens ein wenig Freude bereitet. Du hast die freie Wahl und musst dabei nur einige Kleinigkeiten beachten.

So sollten bei einem erfolgreichen Cardio-Training mindestens 20 % der Muskelmasse ständig bewegt werden. Dies erreichst du z. B. schon bei allen Trainingsarten, bei denen die Beine mit einbezogen werden. Hier bieten sich Radfahren, Schwimmen oder Joggen an. Auch Tischtennis, Tennis, Volleyball oder andere Ballsportarten sind sehr empfehlenswert für ein gesundes Ausdauertraining.

 

Die Länge der Trainingseinheit ist von entscheidender Bedeutung.

Vielfach wird behauptet, ein erfolgreiches Cardio-Training mit dem Ziel abzunehmen, würde erst ab einer Dauer von mindestens 30 Minuten wirkungsvoll sein. Allerdings stellen diese 30 Minuten die meisten Neulinge auf eine harte Probe, da sie anfangs zwar so lange durchhalten könnten, aber schon nach wenigen Trainingseinheiten so erschöpft sind, dass sie ihr Vorhaben ad acta legen. Abnehmportal.com bietet dir einen anderen Ansatz bei der Frage der Trainingslänge.

 

 

Messe dich nicht an anderen, sondern sei selbst der Maßstab

 

Tipps zum Abnehmen

Abnehmen mit Maß

 

Es ist nicht sinnvoll, sich an anderen zu messen, noch weniger Sinn ergibt es, die Länge seiner Trainingseinheit nach anderen zu bemessen. Wenn du nach 30 Minuten vollkommen erschöpft vom Cardiofahrrad fällst, dann war diese Trainingslänge für dich persönlich schlicht und ergreifend zu lang. Stimme deshalb die Länge deiner Trainingseinheit individuell auf dich selbst ab. Stelle eine persönliche Skala von 1 bis 10 auf, wobei 1 kaum Belastung und 10 Höchstbelastung bedeutet und achte darauf, dass dein Training stets im Bereich von 5 bis 7 bleibt. So stellst du sicher, dass du dich und dein zentrales Nervensystem nicht überbeanspruchst. Dennoch sollte die Belastungszeit in dem von dir als gut erträglich empfundenen Bereich zu Anfang mindestens 15 bis 20 Minuten betragen. Steigere dich wöchentlich um fünf Minuten oder um eine Zeitspanne, in der du dich immer noch in deiner persönlichen Belastungsskala im Bereich von 5 bis 7 befindest. Im Laufe der Zeit wirst du feststellen, dass dir 20 Minuten sehr kurz vorkommen und schon bald wirst du diese Zeitspanne auf 45 Minuten ausbauen können und im Optimalbereich zum Abnehmen trainieren.

 

Das optimale Grundausdauertraining ist nur der Startschuss zum Abnehmen

Wenn du genügend Erfahrung im Bereich Cardio-Training gesammelt hast, solltest du die Trainingsintensität nach deiner Herzfrequenz bemessen.

Um mit einem moderaten Grundausdauertraining optimal Fett zu verbrennen, sollte dein Cardio-Training zwischen 30 und 45 Minuten dauern und dein Puls sollte sich im Bereich von 60 bis 65 Prozent des Maximalpulses bewegen. Dein Grundausdauertraining ist ein guter Start, um effektiv Fett zu verbrennen. Allerdings lässt sich mit der richtigen Ernährung und dem richtigen Intervalltraining noch weitaus mehr und vor allem schneller abnehmen.

 

 

Das Intervalltraining – die Königsdisziplin beim Abnehmen

Je mehr du dich an die ständig steigende Belastung gewöhnst, desto leichter wird dir das Training von der Hand gehen. Um noch schneller abzunehmen und den Fettverbrennungsmotor richtig in Gang zu bringen, bietet sich das Intervalltraining an. Hierbei ist anzumerken, dass sich diese Trainingsmethode nur für Fortgeschrittene eignet. Wenn du wenig trainiert bist und ein Grundausdauertraining von 45 bis 60 Minuten bei 60 bis 65 Prozent deiner maximalen Herzfrequenz nicht locker bewältigen kannst, dann lasse zunächst besser die Finger davon und orientiere dich zuallererst an der Steigerung deiner Grundfitness.

Frau beim Cardio Training im FitnesstudioIntervalltraining bedeutet – wie der Name schon sagt – die Hinzunahme von kurzen Intervallen in dein Grundausdauerprogramm. Es wird also „in Intervallen“ trainiert. Fange mit fünf Minuten Warmlaufen bei der normalen moderaten Herzfrequenzbelastung von 60 bis 65 Prozent an. Dann sprinte direkt im Anschluss zwei bis fünf Minuten lang bei einer Herzfrequenz von 90 Prozent Maximalpuls. Nach dem kurzen Sprint wechsle wieder ins moderate Jogging und dann weiter im Wechsel. Zu Beginn bieten sich drei bis vier solcher Intervalle gefolgt von zehn Minuten lockerem Auslaufen an. Das Intervalltraining sollte vorzugsweise auf einem Cardiofahrrad oder Crosstrainer mit integrierter Pulsuhr absolviert werden. Natürlich kann auch einfach gejoggt und gesprintet werden. Das Intervalltraining stellt unserer Meinung nach eines der effektivsten Instrumente zur Reduktion von Körperfett dar und sollte deshalb das Ziel eines jeden Grundausdauer Trainierenden sein, der möglichst schnell überschüssiges Körperfett loswerden möchte. Du wirst feststellen, dass bei richtiger Ernährung und einem dreimal pro Woche ausgeführten Intervalltraining die überschüssigen Pfunde nur so purzeln werden und schon bald wirst du dein Wunschgewicht erreicht haben.

Hier noch ein Cardio-Training Gadget der Superlative:

 

Cardio Training und High Intensity Training ErklärungsVideo

Simon und Sarah führen interessant ins Thema. Es geht um das Intervalltraining an sich, wie es funktioniert, wo es her kommt und was im Körper genau passiert wenn der Körper Fett verbrennt.

Viel Erfolg beim richtigen Cardio-Training

wünscht dir

Timothy Scherman.

css.php